DJ Radio Zürich

Seit 16 Jahren setzt sich das Team von DJ Radio für eine Verbreitung

des Programms über eine UKW-Frequenz ein.

 

Das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) erteilte jedoch nachmedienpolitischen Interessenskonflikten im Jahr 2008 die begehrte UKW-Konzession für ein Jugendradio in Zürich überraschend einem anderen Mitbewerber.

 

Ohne eine UKW Konzession bleibt DJ Radio nur die Verbreitung seines innovativen Radioprogramms über das Internet. Der DJ RADIO kritisiert weiterhin die protektionistische Medienpolitik der Aufsichtsbehörde in der Schweiz.

"Jungen Radiomachern wird in der Schweiz der Zutritt zum betriebswirtschaftlich

lukrativen UKW-Radiomarkt verunmöglicht. Dies kommt einer Zensur

der Behörde gleich."

kommentiert DJ RADIO am Radioday 2008 in seiner Rede über die Zukunft von DAB.

 

Das urbane Musikprogramm besteht aus einer Balance zwischen aktuellen Trends aus der elektronischen Musikszene und dem Underground gemixt von den besten DJ's der Welt.  

 

2000   Start Internetradio und Radiopirat auf UKW in Zürich

2001   Gespräche mit BAKOM über ein neues Jugendradio

2002   Vernehmlassung, Ausschreibung Jugendradio Zürich

2003   UKW Konzessionszuschlag an DJ Radio

2004   Einsprache Radio 105 und Aufhebung der Konzession

2005   Mitbewerber Radio 105 verhindert DJ Radio

2006   Erneute Einreichung der Bewerbung beim BAKOM

2007   BAKOM revidiert Konzession zugunsten Radio 105

2008   DJ Radio erhält DAB+ Konzession für Deutschschweiz
2009   DJ Radio verzichtet auf DAB+ Verbreitung

2010   Re-Start der Webseite djradio.ch

2010   Einbindung bei TuneIn und Swiss Radios usw.